GB: Protestfreie Schutzzonen um Abtreibungskliniken, Schottland: Weltweit größtes Wellenkraftwerk, Parkinson feststellen anhand des Geruchs

Fast 71 Prozent der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt – ein enormes Potenzial für die nachhaltige Energiegewinnung. Die Internationale Energie Agentur schätzt, dass mit Meeresenergie weltweit rund 80.000 Terawattstunden Energie generiert werden könnten – wenn es denn die entsprechenden Kraftwerke gäbe. In Schottland soll nun ein solcher Wellengenerator entstehen: Er soll bis zu einem Megawatt Strom produzieren können.

GOOD NEWS | 01.09.2022

Parkinson im Schlaf erkennen, Mehr Wasseranschlüsse für Indien, Energie über 30 Meter kabellos transportieren

Wir starten mit guten Nachrichten in den September: Ein Forschungsteam hat ein Gerät entwickelt, das Parkinson frühzeitig im Schlaf erkennen kann; in Indien haben immer mehr Menschen einen direkten Wasseranschluss; und Wissenschaftler*innen in Südkorea haben es geschafft, Energie kabellos über 30 Meter zu transportieren.

Podcast: Sozialsteuer statt Kirchensteuer?, Vielversprechende Forschung für künstliche Synapsen, Decolonialize Tech: Wie die Hälfte der Weltbevölkerung eine digitale Stimme bekommen soll

In unserer neuesten Good News enorm Podcast-Folge sprechen wir über die Kirchensteuer und ob nicht die Utopie eine Sozialsteuer besser sein könnte; ein Forschungsteam aus Italien verbindet Neuronen mit elektrischen Vorrichtungen und will so Alzheimer und Parkinson aufhalten; und „Common Voice“ sammelt Sprachen aus aller Welt, um das Internet zu dekolonialisieren: Das sind die Good News des Tages

Good News

Nasenabstrich könnte Früherkennung von Parkinson ermöglichen, Paris plant Verbotszone für Autos in der Innenstadt, neue Online-Plattform für Impftermine

Laut Wissenschaftler*innen aus Österreich könnte bei der Früherkennung von Parkinson ein einfacher Nasenabstrich helfen; die Pariser Stadtverwaltung will den Autoverkehr deutlich reduzieren und plant hierfür eine Verbotszone in der Innenstadt; und eine neue Online-Plattform bringt Arztpraxen, die Impfstoff übrig haben, mit Impfwilligen in der Nähe zusammen: Das sind die Good News des Tages

GOOD NEWS

Start-up implementiert drahtlose Energieübetragung, Großbritannien zahlt die Hälfte der Restaurant-Rechnung

Ein neuseeländisches Start-up will entlegene Gebiete und Naturreservate drahtlos mit Strom versorgen; in Großbritannien zahlt der Staat von Montag bis Mittwoch die Hälfte der Restaurant-Rechnung; und die südbadische Gemeinde Denzlingen belohnt den Verzicht auf’s eigene Auto mit einer 500 Euro Prämie: Das sind die Good News des Tages.