Rückansicht einer Ärztin, die während der Arbeit Röntgen-, MRT- oder CT-Untersuchungen analysiert

Good News I 24.05.2024

Lungenkrebs-Früherkennung in Deutschland ausgeweitet, eine Windturbine für Straßenlaternen, DLRG hat 2023 hunderte Leben gerettet

Knapp ein halbes Jahr ist es her, seit in Westlondon eine fünfköpfige Biberfamilie ausgewildert wurde. Mittlerweile fühlen sich die Nagetiere offenbar pudelwohl und haben sogar schon Dämme gebaut. Biber sind eine so genannte Schlüsselspezies und haben als solche einen großen positiven Einfluss auf die Artenvielfalt in ihrem Lebensraum. Eine gezielte Wiederansiedlung von Bibern, kommt auch uns Menschen zugute: ihre Dämme können dabei helfen, Überflutungen zu reduzieren.

Good News I 22.05.2024

Rechte kleiner Inselstaaten beim Klimaschutz gestärkt, neue Therapie hilft querschnittsgelähmten Menschen, KI verhindert in Indien Zugunfälle mit Elefanten

Als ich vor fast vier Jahren bei Good News angefangen habe, wollte ich in einem Bereich arbeiten, der mir nicht nur Freude macht, sondern auch gesellschaftlich etwas zurückgibt. Eine Aufgabe, die Sinn stiftet und im Alltag anderer Menschen etwas bewegt. Bei meinen Recherchen für die Good News-Ausgaben treffe ich immer wieder Menschen, denen es ähnlich geht. Heute hat mich deshalb der Audiobeitrag von Deutschlandfunk Kultur über Christine Nickel besonders berührt. Sie arbeitet seit über 12 Jahren ehrenamtlich bei der Telefonseelsorge und gibt Einblicke in ihre Arbeit und den Weg dorthin. Ich freue mich, dass wir Menschen wie ihr mit unserer Plattform mehr Raum geben können!

Good News I 17.05.2024

Regierung muss beim Klimaschutz nachbessern, Australien will Export von lebenden Schafen verbieten, gratis ÖPNV-Ticket für alle 18-Jährigen in Österreich

Jeden Morgen derselbe Kampf: Das Kind ist verschlafen und muss zur Schule. Es kommt kaum aus dem Bett, ist übermüdet. Bevor man denkt, es muss einfach früher ins Bett – alles schon versucht, das Kind ist wohl eher eine Eule, ein Mensch mit einem Schlafrhythmus, der sich vom späten Abend bis in den späten Morgen erstreckt. Aber die Schule fängt nun mal früh an, daran lässt sich bei uns nicht rütteln. Dabei ist die Studienlage relativ eindeutig: Nur wenn das Gehirn genug Schlaf bekommt, kann es gut lernen. Ein Gymnasium in Baden-Württemberg hat deshalb ein sechswöchiges Experiment gewagt: Gleitzeit in den ersten Stunden, zweimal die Woche. Das Fazit aus Plochingen: Die Schüler:innen haben alle mal später, mal früher angefangen – und gelernt, ihre Lernzeiten selbstverantwortlich zu legen. Das wünsche ich auch vielen anderen Schüler:innen. Und ihren Eltern.

Klimaschutzaktion Earth Hour in Berlin

Good News I 22.03.2024

Licht aus für das Klima, Kroatien erkennt Femizid als eigenständigen Straftatbestand an, junge Menschen in Deutschland lesen nicht weniger als früher

Diesen Samstag wird es um 20.30 Uhr für eine Stunde dunkel. Warum? Die Umweltstiftung WWF ruft zur Earth Hour auf. Weltweit werden für eine Stunde die Lichter an zahlreichen öffentlichen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten ausgeschaltet. Die Protestaktion soll das Bewusstsein für den Klimawandel schärfen und dazu anregen, den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Wir von Good News sind dabei – ihr auch?

Blick auf das Meer von einer Klippe

Good News I 15.02.2024

Bali: Touristensteuer soll Umweltschutz voranbringen, Aufforstung schützte Osten der USA vor Hitze, weltweit hohes Vertrauen in Wissenschaft

Die indonesische Insel Bali ist bekannt für ihre einzigartige Kultur, die jährlich Millionen von Tourist:innen anzieht. Das Problem: verstopfte Straßen, Müll an den Stränden und immer häufiger Fehlverhalten von Besucher:innen an für die Bevölkerung heiligen Orten und religiösen Symbolen. Auf Letzteres hatte die Regierung von Bali im Sommer 2023 reagiert – mit einem Leitfaden für Kleidungs- und Verhaltensregeln. Nun geht Bali einen Schritt weiter: Künftig müssen Besucher:innen eine Touristenabgabe zahlen, die Umweltschutzprojekten zugute kommt.

Person, die vor einem Bücherregal sitzt

Good News I 14.02.2024

Erste Nachrichtenmoderatorin mit Rollstuhl im deutschen Fernsehen, virtueller Zwilling minimiert Risiken bei Herz-OPs, Klimaschutzagentur für Kommunen in SH

Die Moderatorin Mirjam Kottmann lebt mit Multipler Sklerose und nutzt einen Rollstuhl. Dass sie jetzt die neue Nachrichtenmoderatorin beim Bayrischen Rundfunk wird, wäre nicht zwangsläufig eine Nachricht, die wir groß als Good News feiern müssten – doch solange Inklusion nicht selbstverständlich ist und es wenig Menschen mit Behinderung in öffentlichen Positionen gibt, müssen und wollen wir das feiern. Denn wir stehen für eine inklusive, diverse Gesellschaft und Sichtbarkeit von marginalisierten Menschen. Kottmann ist die erste Nachrichtenmoderation mit Rollstuhl im deutschen Fernsehen.

Sonnenblume bei einer Demonstration

Good News I 12.02.2024

Mehrheit weltweit würde für den Klimaschutz zahlen, Hightech-Prothese ermöglicht es, Temperaturen zu fühlen, positive Bilanz für Grundeinkommens-Projekt in Austin

Wärst du bereit, jeden Monat ein Prozent deines Haushaltseinkommens zur Bekämpfung der Klimakrise zu zahlen? Für eine Studie der Universität Bonn haben 69 Prozent diese Frage mit Ja beantwortet. Befragt wurden etwa 130.000 Menschen ab 15 Jahren aus 125 Ländern. Auch interessant: Laut Studie unterschätzen wir die Hilfsbereitschaft unserer Mitmenschen. Die Teilnehmer:innen der Studie gingen davon aus, dass nur 43 Prozent der anderen Befragten bereit wären, ein Prozent für den Klimaschutz zu spenden. Auch wenn es uns nicht immer so erscheint: Es sind mehr Menschen bereit, sich für den Klimaschutz einzusetzen, als wir denken!

Stadt am Wasser

Good News I 20.12.2023

Wohnraum statt Industriebrache, fünf positive Klimaschutz-Trends, die erste Schiedsrichterin der Premier League

Ein Thema, das uns bei der Suche nach guten Nachrichten im vergangenen Jahr immer wieder begegnet ist: Künstliche Intelligenz. Passend dazu haben wir heute gleich zwei Good News, in denen KI eine wichtige Rolle spielt: Zum einen geht es um intelligente Wildtierkameras, die vor Wilderern warnen. Zum anderen um eine Software, die bei der schnellen Diagnose von Malaria hilft. Beide Beispiele zeigen, dass Künstliche Intelligenz dabei helfen kann, Leben zu retten. Viel Spaß beim Lesen!

Fahrräder

Good News I 19.12.2023

England testet Radfahren und Walken auf Rezept, weniger Hausmüll in Deutschland, Wien setzt 34 Klima-Projekte von Bürger:innen um

Wir berichten regelmäßig über neue Therapieansätze. Über die Bouldertherapie zum Beispiel, die sich an Menschen richtet, die unter Ängsten oder Burnout leiden. Oder über ärztlich verschriebene Museumsbesuche, die Betroffenen von psychischen Erkrankungen ergänzend bei der Genesung helfen sollen. In England wird jetzt in elf Gemeinden ein ähnlicher Therapieansatz getestet – Radfahren und Walking auf Rezept. Das soll die Lebensqualität der Menschen verbessern und das Gesundheitssystem entlasten. Was haltet ihr von den Ansätzen? Würdet ihr sie nutzen?

Menschen vor einem Bildschirm bei einer Veranstaltung

Good News I 01.12.2023

Deutschland und Emirate sagen 200 Millionen Dollar für Klimafonds zu, Gurkenwasser als Streusalz-Alternative

Es war die Woche der guten Klima-Nachrichten. Nachdem wir gestern darüber berichtet haben, wie Panamas Oberster Gerichtshof das Kupferabbauprojekt „Cobre Panama“ gestoppt hat und die Photovoltaik-Kapazität seit dem Pariser Klimaabkommen um 50 Prozent gestiegen ist, geht es heute direkt weiter. An ihrem ersten Tag hat die Weltklimakonferenz einen großen Schritt in Sachen Klimahilfen geschafft – und Deutschland spielt dabei als einer der Geldgeber eine besondere Rolle. Und: Bei ihren eigenen Klimaschutzplänen ist die Bundesregierung unter Druck, nachzujustieren – auf eine Klage von Umweltverbänden hin ist die Bundesregierung zu Sofortprogrammen für die Sektoren Verkehr und Gebäude verurteilt worden. All diese Beispiele zeigen, dass sich in Sachen Klimaschutz etwas bewegt.

Stammzellenspenden Aktion

Good News I 16.11.2023

Über 25.000 neue DKMS-Registrierungen dank „Schatzsuche“, China und USA bekennen sich zum Klimaschutz, neue Kommission gegen Einsamkeit

Während unserer Recherche ist sie uns diese Woche immer wieder begegnet: die Schatzsuche von Joko und Klaas. Irgendwo in Deutschland haben die beiden Entertainer einen Koffer versteckt. Inhalt: Eine Million Euro. Wer ihn findet, darf ihn behalten. Jeden Tag gab es dafür ein Rätsel. Aber was hat das mit Good News zu tun? Die Schatzsuche hat es geschafft, über 25.000 Personen davon zu überzeugen, sich als Stammzellspender:innen neu zu registrieren. Registrierungen, die potenziell Leben retten können.

Drei Menschen spielen Eishockey

Good News I 06.11.2023

Sportvereine in Deutschland boomen, Medikamenten-Check per Smartphone, wie Haare einen See in Venezuela von Öl befreien sollen

Ob ich beim Weltmeistertitel unserer deutschen Basketballmannschaft mitfiebere oder mir ein Spiel der Frauen des 1. FC Union Berlin im Stadion anschaue – ich bin ein absoluter Sportfan. In meiner Kindheit und Jugend war ich selbst immer im Verein und seit ich einen Hund habe, bin ich mit ihm im Hundesportverein. Was macht das Vereinsleben aus? Der Austausch, die Begeisterung für eine gemeinsame Sache und der soziale Zusammenhalt. Und nach zehn Jahren erleben die deutschen Sportvereine endlich wieder einen Aufschwung. Drei Prozent mehr Sportbegeisterte sind in Vereinen aktiv als 2022.

Grüne Felder und ein Feldweg

Good News I 16.10.2023

Keine Mehrheit für Glyphosat-Verlängerung, Dachziegel kühlen im Sommer und wärmen im Winter, weniger Menschen in Deutschland essen täglich Fleisch

Heute gibt es eine gute Nachricht auf Widerruf: Die EU-Kommission will Glyphosat für weitere zehn Jahre zulassen – doch in den EU-Ländern gibt es keine Mehrheit dafür. Auch Umfragen aus sechs EU-Ländern zeigen, dass die Mehrheit der befragten EU-Bürger:innen gegen eine Glyphosat-Verlängerung ist. Kein Wunder, denn das Pflanzengift Glyphosat ist umstritten. Es tötet Wildpflanzen auf Äckern, nimmt Insekten den Lebensraum und Vögeln die Nahrung. Zudem steht es im Verdacht, Bodenorganismen zu vergiften, was wiederum gefährliche Auswirkungen auf Mensch und Tier haben kann. Laut der Internationalen Agentur für Krebsforschung ist es wahrscheinlich auch krebserregend. Im November wird noch einmal dazu getagt. Ob Glyphosat in der EU bald Geschichte ist? Wir halten euch auf dem Laufenden!

Good News I 13.10.2023

Erstmals staatliche Forschungsgelder für Verhütungsmittel für den Mann, Discounter senkt Preise für vegane Produkte, neue Einblicke ins Gehirn

Eine staatliche Förderung der Forschung zu Verhütungsmitteln für den Mann hat es in Deutschland bisher nicht gegeben. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass die einzigen Verhütungsmöglichkeiten für den Mann bisher Kondome oder Sterilisation waren. Zwar gibt es weltweit verschiedene Studien und Forschungsprojekte zu neuen Verhütungsmitteln speziell für den Mann, aber bisher hat sich noch kein Konzept durchgesetzt. Die Ampelregierung will nun erstmals die Forschung in diesem Bereich mit einem Millionen-Budget fördern.